From Far Away
Summerfeeling

Ach ist das schön, strahlende Sonne, 22°C und ein wolkenloser Himmel. Heute genieße ich den Tag im Garten..habe Physik gelernt und nun liegt mein Laptop für den Rest der warmen Stunden auf meinem Schoß. So langsam wird es aber leider kalt..
Meine Meerschweinchen genießen auch die ersten richtig warmen Sonnenstrahlen dieses Jahres. Doof, das der Tag schon zum Ende neigt.. Aber ist auch gut so..die Nachbars Kinder nerven mich ungeheuer. Sie haben die Schweinchen entdeckt und wollen sie jetzt alle 5 Minuten streicheln..zum kotzen ! -.-

Es liegt schon daran, dass ich mich so aufrege, das ich Kinder nicht sonderlich mag. Ich habe lieber meine Ruhe, anstatt mit kleinen Kindern zu spielen. Ich bin bei den beiden auch nicht gerade beliebt, was mich nicht stört. Man..das sie die Meerschweinchen entdeckt haben, nervt mich schon den ganzen Tag. Naja..ich reg' mich einfach nicht darüber auf, habe sie die kleinen Tierchen einmal streicheln lassen und dass war's.
Auch jede weitere Streichenanfrage habe ich mit "Nein, sie brauchen ihre Ruhe", geantwortet.
Einmal reicht wohl, oder nicht?

Von Physik weiß ich immer noch nicht sonderlich viel, aber immerhin kann ich sagen, ich habe etwas für die Schule getan. Dazu habe ich heute noch ein Meerschweinchen-Shooting gestartet. Die beiden sind echt Fotogen. Mit meiner neuen Kamera, die schnell Fotos schießt, habe ich auch ein paar echt knuffige Fotos geschossen. Somit bleibt ihr erster Tag im Garten in Errinerung
Gleich muss ich die beiden auch schon wieder in ihren riesigen Käfig sperren. Leider ist es noch in der Nacht zu kalt, um sie in den Aussenstall wohnen zu lassen. Aber ich denke, i den nächsten 2 Wochen wird sich das Ändern, dann werden die beiden nach Lust und Laune auf dem Rasen rumtollen können♥
Naja, genug geschwärmt xD

Ich habe im letzten Blog schon erwähnt, dass ich einen neuen Typen kennengelernt habe. Bei Facebook.. naja aber immerhin kennt ihn meine beste Freundinn, somit weiß ich ja schonmal, dass er nicht so ein versauter älterer Mann ist, der sich nur Tarnt um an junge Mädchen dranzukommen. Man..ich habe vorstellungen xD
Naja..wir chatten jetzt und das nicht sonderlich viel. Er gibt sich Mühe, was ich süß finde aber wir haben irgendwie nie ein richtiges Gesprächsthema..schade eigentlich.
Was mir Sorgen macht ist, dass ich immernoch in den anderen Jungen verliebt bin, und somit auf einen Neuen noch nicht so wirklich bereit bin. Aber ich lass es einfach auf mich zukommen, ich will mir nicht schon wieder einen Jungen vergraulen, nur weil ich noch unglücklich verliebt bin.

Ich bekomme ja gar keine Kommentare..woran liegt's ?
Schreibe ich zuviel ? Zu uninteressant ?
Bitte Kommentiert meine Blogeinträge ! Ich würde mich total auf Tipp's und weiteres Freuen

Schönen Abend noch.
2.4.11 17:40


Werbung


April, April...

Hallo

Leider hatte ich seit dem letztem Blogeintrag keine Zeit, um hier weiter zu bloggen. Der Blog kam völlig in vergessenheit..
Nun ja jetzt bemühe ich mich, wieder etwas öfter zu bloggen.

In den letzten Wochen habe ich doch mit dem Reiten aufgehört, da es zu massiven Streitigkeiten am Stall kam. Als "Trost" bekam ich von meinen Eltern 2 wundervolle Meerschweinchen.
Der Typ, in den ich verliebt bin, meldet sich immer noch nicht bei mir und ich bin eigentlich nicht mehr so wirklich in ihn verliebt, da es einen neuen Jungen in meinem Leben gibt. Wir sind nicht zusammen aber wir haben uns vor 2 Tagen kennengelernt ^^
Das heißt jetzt nicht, dass ich in ihn verliebt bin, ich kenne ihn nur von Bildern und beschreibungen meiner Freundinn, aber was nicht ist, kann ja noch werden.

Ehrlich gesagt, habe ich Angst vor einer Beziehung. Ich hatte noch nie eine, und weiß nicht wie das ist
Freunde sagen mir, dass es gar nicht schlimm ist, und man ganz normal damit umgehen soll, dass man einen Freund hat .
Trotzdem habe ich Angst..ich bin nicht sonderlich hübsch, mag sein das der ein oder andere mich gut Aussehend findet, aber ich bin nicht davon überzeugt.
Dazu kommt noch meine Schüchternheit..

Ich glaube, ich bin einfach nicht für eine Beziehung geschaffen.

Gestern habe ich festgestellt, das meine alte Rennmaus krank ist. In den nächsten Tagen muss ich sie wohl einschläfern lassen.

Heute ist der 01. April. Eigentlich sollte man ja an dem Tag Spaß haben und andere Menschen veräpelln. Dies ist aber nicht so mein Ding. Schade eigentlich..aber meine Schüchternheit gewinnt mal wieder, obwohl ich in gedanken Lust dazu hätte..

Freue mich weiterhin, auf Kommentare
1.4.11 16:30


Erdbeergefühle

Hallo.
Ich sitz hier und schreibe diesen Bericht aus Frust und Wut auf mich selber. Warum ich wütend bin ? Wegen meinen Wimpern ! Die sind so kurz, das ich aussehe, als wäre ich gar nicht gschminkt. Kein Wunder das Freunde und sogar meine Familie sagt, das ich mindestens 2 Jahre jünger aussehe als ich bin.
Zum kotzen ist das
Da brauche ich mich ja noch nicht mal zu Wundern, dass ich keinen Freund habe ._.
Hat jemand einen Tipp gegen kurze Wimpern ?
Ich bekomme jedesmal einen Wutanfall, wenn ich mir meine Wimpern tusche.

Heute Abend geht's auf eine Geburtstagsfeier..bis dahin heißt es lernen -.-

Ach ja, ich wollte noch die Namensgebung erklären (:
Tagelang stöberte ich auf Internetseiten mit Gedichten rum. Ich fand nichts und überlegte mir Stichworte, was ich so alles mag. Plötzlich stoß ich auf Erdbeergefühle.
Daraufhin suchte ich ein Gedicht oder ähnliches und fand dies:

http://www.e-stories.de/gedichte-lesen.phtml?121152

Dieses Gedicht inspirierte mich dazu, meinen Blog nach diesem Text zu benennen (:
5.2.11 15:15


Schwere Entscheidung

Müde und kaputt vom reiten sitze ich nun hier und lasse meine Gedanken schweifen. Ich bin in der 10 und jetzt hängt alles von meinem Lernwillen ab, ob ich in die Oberstufe komme oder nicht. Schweren Herzens hatte ich vor 2 Tagen ein Gespräch mit meiner Mutter und habe mich dazu entschieden mit dem Reiten ende des Monats aufzuhören.
Ich reite nun seit fast schon 7 Jahren. Einfach aufhören ?
Seit einem Jahr habe ich eine Reitbeteiligung. Ich kam Anfangs schlecht mit dem stürmigen Pony klar. Doch dann machte mir das Reiten total Spaß, als ich Vertrauen aufgebaut hatte.

Jetzt quäle ich mich schon seit fast 2 Monaten damit, reiten zu müssen . In den letzten Wochen ging ich zu meinem geliebten Pony weil ich muss. Ich zahle ja dafür, dass ich ihn reiten darf.

Doch der Spaß am reiten ist wie eine Seifenblase zerplatzt.
Jetzt denke ich die ganze Zeit nach, ob ich aufhören soll zu reiten, um mich auf die Schule zu konzentrieren. Meine Noten sind nicht schlecht, doch ich muss die ein oder andere Note verbessern, um in die 11. Klasse gehen zu dürfen. Das lernen beansprucht jede menge Zeit.

Zeit die ich nicht habe. Montags,Mittwochs und Donnerstag bis 16 Uhr schule, wo soll ich dann noch lernen ? Ich komme total kaputt von der Schule nach Hause und bin froh das ich meine Ruhe habe. Dienstags und Freitags reiten. Am Wochenende ist dann meine beste Freundinn dran.

Ich liebe Snoopy über alles, aber ich mag es nicht ihn zu reiten. Wäre er ein alter Wallach, würde ich mich gerne mit Bodenarbeiten mit ihm beschäftigen. Da er aber ein recht junger, wilder Wallach ist, muss ich ihn reiten.
Soll ich wirklich mein einziges Hobby aufgeben ?
Ja, weil ich mich auf die Schule konzentrieren muss.
Ja, weil ich keinen Spaß am reiten habe.
Ja, weil ich dann mehr "Freizeit" habe.
Nein, weil ich das Pony über alles liebe und mir die Tränen kommen, wenn ich nur daran denke ihn nicht mehr sehen zu können.
Nein, weil es mein einziges Hobby ist.

Mein Verstand sagt Ja, hör auf mit dem Reiten. , aber mein Herz sagt mir Nein tu es nicht. Denk an das süße, verschmuste Tier !

Was soll ich tun ?
4.2.11 21:00


Goodbye my almost Lover

Kennt ihr das ?
Ihr habt einen guten Freund gewonnen und nach fast einem Jahr guter Freundschaft gesteht er euch seine Liebe ?

Ich habe jedanfalls diese Erfahrung gemacht. Natürlich war ich mir meiner Gefühle nicht im Klaren und habe ihm gesagt, dass ich es bei einer Freundschaft belassen möchte - was ich nun zu tiefst bereue.

Ich erzähle jetzt nicht, wie wir uns kennengelernt haben oder ähnliches. Das war nichts besonderes.
Mit der Zeit haben wir ab anfang November letzten Jahres immer weniger Kontakt gehabt. Ich habe mich gewundert, warum er sich weder bei MSN noch per SMS meldete. Es stellte sich herraus, das meine Freundin/Nachbarin sich immer öfters mit ihm traf.. Sie lernten sich dank mich kennen.
Von einen auf den anderen Tag schrieb ich nicht mehr mit ihm. Jedoch mit ihr und war so auf dem neustem Stand der Dinge.

Nun ja, mitte September stellte sich raus, das die beiden ein Paar wurden. Ab diesem Zeitpunkt wurde mir klar, das ich ihn die ganze Zeit liebte, es nur nicht wahr haben wollte.
Ich nahm 2 Monate später all meinen Mut zusammen und gestand ihm, dass ich mich in ihn verliebt hatte. Er nahm es sehr mitfühlend auf und machte mir keine Vorwürfe. Ich sagte ihm dazu, dass es mir alles schrecklich Leid tut, was in der Vergangenheit passiert ist. Zur Info : Ich habe ihn mehrmals abblitzen lassen.

Mit meiner guten Freundinn hatte ich weiterhin Kontakt und sie wusste nichts von meinen Gefühlen. Als sie ihren 18. Geburtstag feierste war ich natürlich eingeladen. Ich war in dieser Zeit fest davon überzeugt, dass meine Gefühle nicht mehr so stark zu ihn waren. Tja ich lag eindeutig falsch. Als er dann auch auf der kleinen Geburtstagsfeier auftauchte hielt ich es nicht lange aus und rann heulen aus der Wohnung.

Meine Mutter weiß auch nichts von meinen Problemen, aber sie ging zum Glück früh wieder mit mir nach Hause.
Einen Tag später schrieb ich ihr dann per MSN, dass ich in ihren Freund verliebt bin. Sie nahm es locker auf und meinte nur : Oh ok, ich bin dir nicht böse. Du kannst ja nichts dafür, dass er sich für mich entschieden hat. Wir können ja trotzdem weiterhin befreundet sein.
Ich war über diese Reaktion sehr glücklich, da ich mit schlimmerem gerechnet hatte. Einige Tage war dann Ruhe im Karton. Weder eine Nachricht von ihm noch von meiner Freundinn.

Auch ich entschied mich, einige Tage das MSN nicht einzuschalten. Nach etwa 1 Woche ging ich wieder online. Sie war on, aber ich traute mich nicht sie anzuschreiben. Ich hatte Angst vor Vorwürfen oder ähnliches.

Heute sitz ich hier, habe weder Konakt zu dem Jungen, den ich liebe und auch keinen Kontakt zu meiner ehemals sehr sehr guten Freundinn.
Ich frage mich, wie eine so gute Freundschaft zu 2 Menschen in wenigen Wochen zerstört werden kann. Und das nur wegen meinen Gefühlen ?

Ich mache mir heute schreckliche Vorwürfe und kann Nachts kaum schlafen.
Jede Nacht stelle ich mir selber Fragen.
Wie ran war ich bei ihm?
Wie sehr schätzte sie unsere Freundschaft?
Warum wollen beide keinen Kontakt zu mir ?
Bin ich nur, weil ich erhlich zu ihnen war ein Monster ?

Ich habe nicht vor die beiden auseinander zu bringen. Ich akzaptiere ihre Partnerschaft und lasse ihn Glücklich sein. Das einzige was ich tue ist, darauf zu warten, dass er sich doch eines Tages für mich entscheidet..
4.2.11 20:00


Liebes Tagebuch - oder liebe Blogleser?

Nach langem hin und her habe ich mich doch dazu entschieden diesen Blog zu erstellen...
Ich denke jeder Mensch hat auf eine besondere Art und Weise seine eigene Geschichte. Deshalb denke ich, dass ich auch einiges Erlebt habe, dass ich euch in diesem Blog erzählen möchte.

Wie soll ich Anfangen? Ich weiß eigentlich gar nicht so richtig, wie man einen ordentlich geschriebenen Blog führt. Naja, ich denke ich erähle mal was zu meiner Vergangenheit.

An die ersten Jahre meines Lebens kann ich mich nicht erinnen. Als ich dann in die Schule kam, fing mein eher schlechtes Leben an. Meine Eltern wurden immer strenger und ich musste schon ab der 1. Klasse sehr viel für die Schule tun. Ich hatte oft Verbote, wie Hausarrest etc. Dies machte mich sehr schüchtern und ängstlich. Ich bekam zwar alles, was ich mir wünschte, hatte viele Haustiere, aber dennoch war ich recht unglücklich.
Als ich 13 war, zogen wir in ein Haus. Ich war ziemlich zufrieden und hatte eine sehr enge Freundschaft mit meiner Nachbarin aufgebaut.

Von der 5. Klasse bis zur 8. war meine Mutter zwar streng und ich hatte wenig Freizeit aber es hielt sich in Grenzen. Ich muss offen gestehen, dass ich mit etwa 10 Jahren an Selbstmord gedacht habe, da der Druck wegen der Schule zu groß war und ich in dieser Zeit fast jede Nacht mit Tränen ins Bett ging. Meine Oma, zu der ich ein sehr enges und guter Verhältnis hatte nahm mich oft in Schutz vor meiner Mutter. Ich hatte nie ein gutes Verhältnis zu meiner Mutter, da sie sehr streng war und mich bei schlechten Noten sehr hart bestrafte. Durch diese Bestrafungen wurde ich in der Schule sehr unsicher und weinte bei schlechten Noten. Dies nutzen meine Mitschüler aus und mobbten mich.

Ich erzählte diese Probleme nie einer Freundinn oder meiner Oma. Als wir dann in das Haus zogen, wohnten wir weit weg von meiner Oma und wir sahen uns nur einmal die Woche.

Ab der 8. war ich etwas mutiger und weinte nicht mehr wegen schlechten Noten. Auch meine Mitschüler hörten mit dem Mobben auf und ich wurde beliebter. Ich ging jeden Tag mit meiner Nachbarin und ihrem Hund gassi. Ich hatte seit meinem 9. Lebensjahr einen Hund. Wir und auch die Hunde verstanden uns gut. Ich wurde durch sie aufgeschlossener und redete auch über Jungs und die Liebe.

Zu meiner Liebesgeschichte erzähle ich später mehr.
Als meine Oma vor fast nun 2 Jahren an Lungenkrebs starb brach für mich eine Welt zusammen. Ich zeigte meinen Kummer nicht nach außen sondern behielt alles für mich. In der Schule wurde ich wieder schlechter. Doch die Freundschaft zu meiner Nachbarin litt nicht unter meinem Kummer. Sie war nicht nur meine beste Freundinn, sondern auch eine Art Vorbild.

Nun das letzte Jahr verging ganz gut. Ich wurde langsam wieder besser in der Schule. Aber dann kam die nächste Erschütterung. Die Eltern meiner Freundinn trennten sich und sie zogen aus. Ich war sehr traurig aber unser Kontakt blieb. Sie zog nicht weit von meinem Haus weg und wir gingen im Sommer trotzdem fast jeden Tag mit den Hunden raus.

Jetzt sitz ich hier und lerne fleißig, da ich in die 11. Klasse gehen möchte. Aus Liebeskummer führe ich nun dieses Tagebuch. Im moment bin ich recht zufrieden mit meinem Leben und komme auch mit meinen Eltern einigermaßen gut zurecht.

Das war's erstmal zu meiner Vergangenheit. Heute Abend erzähle ich euch von meiner Liebesgeschichte. (:

Vielen Dank für's lesen. Ich hoffe auf den ein oder anderen Kommentar. Außerdem hoffe ich, das mein erster Einrag einigermaßen gut zu lesen ist und euch nicht verwirrt. Ich hab' es nicht so leicht mit geordneten Erzählungen, bei mir ist es oft durcheinander. ^^
3.2.11 13:00


Gratis bloggen bei
myblog.de